Allgemeines

In Europa gibt es tausende von staatlichen Förderprogrammen. Diese Programme dienen dem Zweck, erwünschte Entwicklungen zu stimulieren, beispielsweise in den Bereichen Energie, Umwelt, effiziente Logistik, Arbeitsmarktstimulierung, innovative Entwicklungen und Export. Alle Beihilfen, Fonds und Programme fallen unter den Oberbegriff Fördermittel.

Die Europäische Union allein wird im Zeitraum von 2007 – 2013 ein Volumen von 975 Milliarden Euro zur Verfügung stellen. Zusätzlich verteilen nationale und regionale Behörden jährlich viele Milliarden Euro.

Es gibt verschiedene Arten von Fördermitteln. Einige Beispiele sind Steuerermäßigungen, nachrangige Darlehen, Kredite und Subventionen im klassischen Sinn des Wortes. Um für Fördermittel in Betracht zu kommen, muss in den meisten Fällen ein genau abgegrenztes Projekt formuliert werden. Die Kosten des Projekts werden dann zu einem bestimmten Prozentsatz vergütet. Es geht hier beispielsweise um Kosten für Investitionen in Geräte, Lohnkosten für Mitarbeitende, Reise- und Aufenthaltskosten, Kosten für externe Spezialisten und Bildungskosten. In bestimmten Fällen deckt die Finanzhilfe bis zu 100% der entstandenen Kosten. Manchmal können mehrere Fördermaßnahmen (teils) für das gleiche Projekt genutzt werden.

Die Formulierung und Einreichung eines Antrags auf Fördermittel und die tatsächliche Auszahlung des gewährten Finanzhilfebetrages, erfordern in jedem Fall viel Zeit und Mühe. Durch Anklicken von Dienste & Lösungen erhalten Sie Informationen dazu, wie wir Ihre Organisation bei der erfolgreichen Beantragung von Fördermitteln tatkräftig unterstützen können.

Für mehr Informationen zu den Fördermitteln in Europa:
http://ec.europa.eu/grants/index_de.htm

Vlag Europeesche Unie